Auf der Krim fiel eine Betonplatte auf Schulkinder

Auf der Krim fiel eine Betonplatte auf Schulkinder

Eine Betonplatte auf einem verlassenen unfertigen Gebäude im Dorf Orlovka bei Sewastopol fiel auf drei Teenager, von denen einer laut Pressedienst der Krim-Hauptuntersuchungsabteilung des Untersuchungsausschusses Russlands starb.

Die Tragödie ereignete sich am Sonntagnachmittag.

“Infolge des Unfalls wurden zwei Schulkinder verletzt, mit denen sie in eine medizinische Einrichtung eingeliefert wurden, wo sie alle notwendige Hilfe erhielten. Ein Junge im Alter von 15 Jahren starb am Tatort”, heißt es in der Nachricht.

Es wurde ein Strafverfahren wegen Fahrlässigkeit von Beamten eingeleitet, bei dem ein Minderjähriger starb. Die Umstände, Ursachen und Bedingungen der Tragödie sowie die Einrichtung, in deren Zuständigkeitsbereich sich das Objekt befindet, und die für die Gewährleistung der Sicherheit zuständigen Beamten sind festgelegt.